Allgemein

Andacht Oktober

Veröffentlicht

Gerade noch das Hochgefühl wie der Surfer im Bild gehabt. Wellen reiten und die Gewissheit: Hey, mit Jesus kann ich alles schaffen. Und dann plötzlich auf die Wellen schauen und dieses Gefühl, dass das Wasser unter dir nachgibt. Panik macht sich breit, nichts mehr da vom tollen Moment. Der Alltag hat dich wieder volle Kanne eingeholt, das YouthCamp* ist vorbei.
Im Campsong, der uns das YouthCamp über begleitet hat, heißt es:
„DU rufst mich. Doch mein Glaube trägt noch nicht!“ Dein Glaube ist noch nicht alltagsfähig? Oder nicht
alltagsfähig genug? Das macht Jesus nichts aus. „Wenn mich jemand retten kann, dann du! Du ziehst mich immer wieder hoch“, geht der Song weiter. Gerade jetzt, wenn du denkst, die Wellen schlagen über dir zusammen, ist Jesus besonders bei dir. Er hat Geduld und er freut sich, wenn du in deiner Not zu IHM schreist. „Du kennst meine Angst“ – bist du bereit, ihm deine Angst zu geben und ihm zu vertrauen?
Besonders in deinen Nöten hält Jesus dich fest. Denk dran, wenn du
in den kommenden Tagen über die Zeit im YouthCampHOME nachdenkst oder einen Ohrwurm vom Campsong hast.

Andacht & Song by @saras_musik

*Das YouthCamp ist das jährlich in unserem Kirchenbezirk
stattfindende Camp für Konfis. Es fand in diesem Jahr dezentral als
YouthCampHOME statt. Vier Livestreams bestehend aus Lobpreis, Predigt, Anspiel, Gebet wurden in die Übertragungsorte gesendet. An den Übertragungsorten waren Konfirmanden:innen mit Pfarrer:innen, Gemeindepädagog:innen, JGler:innen und weiteren ehrenamtlichen
Helfer:innen versammelt, um über den Glauben ins Gespräch zu kommen und Gemeinschaft zu erleben.
Das YouthCampHOME stand unter der Überschrift (AD)VENTURE – Wer nicht wagt, der nicht gewinnt und beschäftigte sich mit der Bibelstelle Mt 14,22-34. 📖