Osterandacht

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

„Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und hab die Schlüssel des Todes und des Totenreiches.“ Offenbarung 1,18

Erinnert sich noch jemand an YOLO? YOLO heißt ausgesprochen „you only live once“) und war vor vier bis fünf Jahren DAS Trendwort. Es beschreibt einen Lebensstil, bei dem es darum geht, alles auszuprobieren, was geht, auch mal unvernünftig zu sein, weil man ja nur einmal lebt. Das klingt spannend, abenteuerlich und ist ein Privileg des Jungseins, das man genießen darf.

Aber übt das nicht auch einen unglaublichen Druck aus? Was, wenn ich nicht alles schaffe, was auf meiner Bucketlist steht? Und YOLO ist im Angesicht von Ostern ein großer Trugschluss. Wir müssen nicht alles getan haben, was im Leben geht, alles mitnehmen. Denn wir leben nicht nur einmal! Jesus‘ Sieg über den Tod macht uns frei von aller Last, hier auf der Erde alle Möglichkeiten ausschöpfen zu müssen. Jesus hat den Schlüssel zum ewigen Leben. Wenn wir uns an ihn hängen, müssen wir uns nicht davor fürchten, dass unser Leben zu Ende geht und wir noch viel mehr hätten erleben wollen. Oder wenn es nicht so verläuft, wie wir uns das vorgestellt haben.

Glauben wir an Jesus und halten zu ihm, geht es nach dem Tod weiter.

„Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist; und jeder, der da lebt und an mich glaubt, wird nicht sterben in Ewigkeit.“ (Johannes 11, 25-26)

Leben wir unser Leben mit ihm, haben wir Hoffnung. Hier scheint es oft so, als würden wir enttäuscht werden, gerade auch, wenn wir mit Jesus leben. Aber das ist nur die eine Seite. Denn Jesus belohnt das mit einer Herrlichkeit, die unsere Vorstellungskraft um unzählige Male übersteigt. Er hat die Schlüssel dazu. Wir müssen nicht draußen stehen bleiben.

Deswegen lasst uns heute feiern!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.